Samstag, 15. Dezember 2012

Hokus Pokus Fidibus

"Heute basteln wir einen Zauberstab":




Das stand heute bei meiner Großen im Adventskalender, weil bei Ihr Prinzessinen, Feen, Elfen, zaubern und tanzen ganz hoch im Kurs stehen.

Das ganze geht ganz fix und macht anscheinend süchtig. Wir haben nämlich noch zwei Nachbarsmädels zum Basteln eingeladen (also 3 Zaubermädchen) und am Ende haben wir 14!!! Zauberstäbe gebastelt. Für die Kindergartenfreundinnen, Cousinen, für sich selbst,...

Und das braucht man:
- Glitzerbubbels (ich weiß nicht wie die Dinger heißen, so weiche bunte Kugeln zum Basteln mit Glitzerfäden dran)
- bunte Holzstäbe
- Bänderreste
- Heißklebepistole

und so gehts:

1. nach Lust und Laune zusammenstellen (je ein Holzstab, ein Gliterbubbel, ca. 3 verschiedene Bänder)
2. die drei Bänder recht weit oben festknoten und mit Heißklebepunkt fixieren
3. Bubbel auf die Spitze drücken, wieder abnehmen und in das entstandene Loch etwas Heißkleber drücken, wieder auf den Stab drücken
4. FERTIG! und loszaubern

und so sehen die Dinger dann aus:


echt easy, schnell und macht was her. Die Mädels hatten Spass!

Viel Spass beim Nachbasteln wünscht Kathi!


Samstag, 8. Dezember 2012

Weihnachten kann kommen - Markt überstanden

Nachdem ich die letzten Wochen wirklich jede freie Minute genutzt habe, um für den Weihnachtsmarkt zu produzieren, bin ich jetzt echt mal fertig!
Noch ein paar viele Folgeaufträge müssen abgearbeitet werden und zwischendurch muss ich mich beim Physiotherapeuten kneten lassen, weil mein Nacken die Strapazen nicht so locker weggesteckt hat.
4 Tage Weihnachtsmarkt waren doch auch sehr anstrengend (teilweise 9 Std.! in der Bude stehen).
Ich will mich aber nicht beklagen, denn es hat auch mal wieder sau Spass gemacht. Vor allem, weil ich mich mit meiner Schwägerin so gut verstehe, wir immer was zu quatschen hatten und nicht nur nähtechnisch gut zusammen ticken.

 genug geschwafelt, jetzt erstmal ein Bild:






Wenn uns mal kalt wurde, dann haben wir eine wirklich phantastisch leckere Feuerzangenbowle geschlürft. Das war unsere Heizung! Zum Glück war unser Stand echt gut besucht, so dass wir wenig gefroren haben. Es macht doch ne Menge aus, wenn alle in Richtung Hütte atmen und die "Verkaufslöcher" mit ihrem Körper "abdichten".

Wettertechnisch hatten wir Glück: schön kalt und trocken.

Nächstes Jahr sind wir bestimmt wieder auf einem Weihnachtsmarkt zu finden sein, aber vielleicht nur für 3 Tage!

Das wars erstmal. Weihnachten fällt bei uns dekomäßig dieses Jahr etwas bescheiden aus, weil mir einfach die Zeit fehlt.

So sieht z.B. unser Adventskranz aus:
und ich muss ja auch noch die Marktreste ins Netz stellen. Damit die möglichst auch noch verkauft werden. Deshalb mach ich mal schluss und grüße meine Leser ganz herzlich!

Kathi