Dienstag, 23. Juli 2013

KnisterLady

hier ein schneller Nachtrag:
Ende Juni bin ich nämlich Patentante geworden und da musste ich doch noch was selbst genähtes verschenken (als Kleinigkeit zum eigentlichen Geschenk).
Ich hatte an ein Knistertuch mit ein paar Bändern als "Fummel-Labels" angenäht. Das lieben ja so kleine Mäuse - warum auch immer. Doch einfach nur nen Lappen wollte ich nicht. Also ne Form überlegt..... ein Mädchen mit Label-Haaren!
Die Rückseite hab ich aus rotem Frottée mit besticktem Namen (danke an meine Schwägerin Bibi!) gemacht.
Das Stück hab ich dann auf ein Stück Knisterfolie genäht. Das Vorderteil ist aus bunten Stoffen gemixt und natürlich ein Gesicht und ne Frisur mussten her. Also alles zusammen genäht und das sah dann so aus:
dann hab ich beide Teile rechts auf rechts gelegt, Arme, Beine (aus Jerseybändern) und Label-Haare zwischengelegt. Dann alles rundherum zusammen genäht und ein Wendeloch gelassen.
Umkrempeln, Wendeloch schliessen, fertig!
von vorne

von hinten
ich find die total super und mein Patenkind mochte die Knisterlady auch. Ich glaub da mach ich noch mehr von.
Zum Verkauf ist natürlich wieder schlecht, wegen des CE-Siegels. Das ist mir zu kompliziert. Deshalb werden das wohl Verschenk-Objekte! Gerne könnt ihr das als Inspiration für eigene KnisterLadys nehmen. Ich würde mich natürlich riesig über Fotos von euren Ergebnissen freuen.


Bis dahin: happy sewing,

Kathi


Donnerstag, 18. Juli 2013

Sticksucht


Ihr erinnert euch an meinen Flohmarktfund vom Juni? dort hab ich doch bestickte Stoffservietten und -taschentücher ergattert. Zum Geburtstag bekam ich dann noch ein paar wirklich inspirierende Bücher:
"meine kleine Welt im Garten/in der Stadt" von Sylvie Blondeau
da juckte es mir doch in den Fingern. Also ersteigerte ich gleich 6! Stickrahmen (das war nicht wirklich so geplant) und ich fing letzten Sonntag an per Hand einige Motive zu sticken. Das ist gar nicht so schwer und bei kleineren Motiven geht das auch echt ratz-fatz - dementsprechend motiviert war ich....

.... und hab mich gleich an ein größeres gemacht. das ging auch so schnell:
wo ich die Ergebnisse einnähe weiß ich noch nicht. Aber ich hatte mal so ne Idee Insekten auf Kissen zu bringen. Per Hand ist mir das aber zu Kleinteilig und aufwendig, also hab ich mal (á la Poppy Treffry) mit der Mschine losgelegt und bin auch von diesen Ergebnissen begeistert. Das Sticken hat mich echt gepackt. Ist wie Zeichnen mit Nadel und Faden. aber seht selbst:


Versucht das doch auch mal das ist echt genial. Also ran an die Nadeln (egal ob per Hand oder Maschine), das kann man nämlich auch sehr gut im Schatten draußen machen oder abends wenn etwas Ruhe einkehrt.

Liebe Grüße und happy stitching

Kathi

Montag, 15. Juli 2013

Flohmarktfunde Juni/Juli

ja, liebe LeserInnen, mich gibt es noch.
Ich hab mir ne neue echt suuuuper tolle Kamera gekauft/schenken lassen, an die ich mich aber noch gewöhnen muss. Ist 'ne digitale Spiegelreflex und das ist ja doch etwas umfangreicher als ne normale digitale Knipse. Dafür hoffe ich werden meine Fotos immer schöner und schöner (das bedeutet aber auch üben, ausprobieren, lesen,...).
Deshalb musstet ihr auch etwas warten auf den neuen Blog-Eintrag, weil ich es nämlich noch nicht so ganz gebacken gekriegt hab die Fotos auf meinen Rechner zu packen. Aber heute ist dann mal Premiere.


Nun gehts aber los:
ich war nämlich mal wieder auf dem wirklich genialen Promenadenflohmarkt in Münster. Das erste mal im Juni mit meiner Freundin Juli. Und dies war meine Ausbeute:
1. eine kleine Lampe mit gedrechseltem Holzfuß und Stoff bezogenem Lampenschirm (ja, mal wieder ne Aufgabe: Fuß lackieren und neuen Stoff auf den Schirm.)
2. mehrere kleine Vasen für die Sammelsurium-Blumensträuße, die mir unsere Große gerne vom Spielplatz mitbringt. (die kann ich ja nicht immer entsorgen)
3. zwei Becher mit Deckel für Tee, mit süßen Aufdrucken von Miss Petticoat. Brauch ich zwar nicht, aber die konnte ich nicht da lassen.
4. ein Konvolut an handbestickten Servietten und Stofftaschentüchern. Einfach entzückend. Hab zwar noch keine Verwendung dafür, aber die mussten auch erstmal mit.


Ich war so begeistert vom Trödeln, dass ich im Juli (also letztes Wochenende) meine Nachbarin überredet habe und mit ihr im Schlepptau nachts zum Nachtflohmarkt nach Münster gefahren bin (danke an die Omas, die dann die Kinder gehütet haben!).
meine Ausbeute dieses mal:
1. ein HoolaHoop-Reifen für die Große (weil ihrer schon am Geburtstag, als sie ihn geschenkt bekam, kaputt gegangen ist - und für 0,50€ musste der mit!)

2. ein Emaille-Messbecher: der Boden war allerdings schon etwas angefratzt, so dass er jetzt als Umtopf für meinen Basilikum herhält - sieht sehr toll aus!

3. eine wirklich entzückende Suppenterrine (hatte ich noch nicht, weil wir eigentlich nicht so die Suppenkasper sind - jetzt müssen wir mal öfter Suppe essen!)

4. ein Puppenkleidchen (die Puppe ist von uns (Götzi). Die hatte bisher nämlich nur 'nen passenden Strampler. Das missfällt meiner Hosenhasserin natürlich sehr und das Kleidchen kam super an!)

So, dass war nun mein Beitrag. Heute etwas länger, die Fotos müssen noch besser werden, aber ich gebe mir Mühe.

also bis bald (ich weiß ja nun, wie die Bilder auf meinen Rechner kommen ;o) )

Kaddi